top of page

Therapie

Mein derzeitiger Therapieschwerpunkt ist die Ernährungstherapie nach der Traditionellen Chinesischen Medizin.

Neben den klassischen ernährungsmitbedingten Erkrankungen wie z.B. krankhaftes Übergewicht, Diabetes Mellitus, Bluthochdruck, Gicht oder Fettstoffwechselstörungen, kann die Ernährungstherapie nach der Traditionellen Chinesischen Medizin auch bei folgenden Erkrankungen/Beschwerden hilfreich sein:

  • Wechseljahresbeschwerden (wie Hitzewallungen, trockene Schleimhäute/Haut, Schlafstörungen usw.)

  • Abwehrschwäche, Allergien

  • Eingeschränkte körperliche Leistungsfähigkeit, Burnout

  • Nach kräftezehrenden Operationen, Geburten, Krankheiten

  • Migräne, Spannungskopfschmerz, Verspannungen

  • Unerfüllter Kinderwunsch

  • Untergewicht

  • Verdauungsbeschwerden (Sodbrennen, Verstopfung, Diarrhoe usw.)

  • Menstruationsbeschwerden

​​

Selbstverständlich berücksichtige ich auch die neuesten Erkenntnisse der westlichen Ernährungsmedizin.

Mein Wissen in der Pflanzenheilkunde werde ich ab Oktober 2024 in einer einjährigen Ausbildung an der deutschen Heilpraktikerschule weiter vertiefen.

Ferner ist für die Zukunft geplant, dass ich die bereits begonnene Ausbildung zur Therapeutin nach der Traditionellen Chinesischen Medizin bei Peter Hollmayer (ViaVita-Institut) fortsetzen werde

(Akupunktur, chinesische Kräuterheilkunde). 

Natürlich werden auch andere Ansätze der Naturheilkunde oder Alternativmedizin individuell für Sie berücksichtig.

Haben Sie Fragen zu meinem Therapieangebot, melden Sie sich doch gerne telefonisch oder per E-Mail bei mir.

Grundsätzlich wird die Traditionelle Chinesische Medizin von der evidenzbasierten Medizin, landläufig Schulmedizin genannt, nicht akzeptiert, weil die pathophysiologischen Vorstellungen sehr von der westlichen Medizin abweichen. Jedoch sind einzelne Behandlungsarten der Traditionellen Chinesische Medizin, vor allem die Akupunktur durch supranationale Behörden wie die WHO bereits anerkannt.

Die Phytotherapie, auch Pflanzenheilkunde genannt, gehört zu den vom Gesetzgeber anerkannten besonderen Therapierichtungen. Sie wird gerade in Deutschland auf einem sehr hohen Niveau wissenschaftlich erforscht und weiterentwickelt.

bottom of page